Literatur-Shop

Handbücher in deutscher Sprache

Einen Blick ins Handbuch erhalten Sie beim Anklicken des Buchtitels.

Verzeichnis

 

 

H011: Verzeichnis sämtlicher Postämter und
Postamtsstellen des Generalgouvernements

Rudolf Mietke, 1994, 100 Seiten, 18,50 €, 350g Gewicht, sw.

Beschreibung:
Alphabetische Aufführung aller Postämter und Postamtsstellen des Generalgouvernements. Wichtiges Nachschlagewerk für Sammler dieses und der angrenzenden Gebiete um Belege einem Gebiet zuordnen zu können. Die Postorte sind einem Distrikt zugordnet und bei jedem Ort mit einer Poststelle kann entnommen werden, welche Art von Poststelle angeboten wurde (Postamt, Postagentur, Posthilfsstelle, Hauptpostamt, …)


H013: Die Einlieferungsscheine des Generalgouvernements

Günter Kliche, 1985, 30 Seiten, 13,00 €, 219g Gewicht, sw.

Beschreibung:
Die Einlieferungsscheine werden aufgrund von Verordnungen gezeigt, evtl. notwendiges Porto erklärt und alles abgebildet.


H017: Postpolnisch, Postbegriffe in deutsch und polnisch. Nachdruck der Originalausgabe der Deutschen Post Osten (DPO)

1943, 70 Seiten, 15,50 €, 440g Gewicht, sw.

Beschreibung:
Zur besseren Verständigung der polnischen und deutschen Postbeamten wurde von der Deutschen Post Osten das Heft „Postpolnisch“ herausgebracht, das die wichtigsten postalischen Begriffe in beiden Sprachen beinhaltet. Hilfreich zur Entschlüsselung von polnischen Vermerken auf Belegen.


H019: Literatur über das Zeitgeschehen im
Generalgouvernement 1939-45

Elmar Josten, 1997, 266 Seiten, 24,65 €, 580g Gewicht, sw.

Beschreibung:
Zusammenstellung von Artikeln und Bildern über das Generalgouvernement aus verschiedenen Quellen zu folgenden Themen:

  • Die Frontfahrten des Führers in Polen (September – Oktober 1939)
  • Die Sonderdienste, Forstschutzkommando, Zollgrenzschutz
  • Reichsarbeitsdienst im Feldzug
  • NSKK
  • Polnische Kriegsgefangene und Internierte
  • Die jüdischen Organisationen
  • Der Warschauer Aufstand 1944

H022: „Die Postwertzeichen des Generalgouvernements“ (Amtsblätter zu den Postwertzeichenausgaben)

Zusammenstellung aus den Amtsblättern, 1940-44, 72 Seiten, 12,50 €, 170g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Zusammenstellung der Amtsblätter zu den Briefmarkenausgaben der Deutschen Post Osten. Damit lassen sich Ausgabetag, Anlass, Hintergründe, Sonderstempel, Stempelung, teilweise die Gültigkeit und  Informationen zur Versandstelle für Sammlermarken. Interessante Zusammenstellung für jeden, der mehr über die Briefmarkenausgaben wissen möchte.


H024: Amtliches Gemeinde- und Dorfverzeichnis des Generalgouvernements

Nachdruck der Originalausgabe inkl. 5 Karten, 1943, 145 Seiten, 21,50 €, 600g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Nachdruck des amtlichen Gemeinde- und Dorfverzeichnis für das  Generalgouvernement auf Grund der summarischen Bevölkerungsaufnahme am01. März 1943. Auflistung aller Städte, Gemeinden und Orte des Generalgouvernements mit 5 Distrikt Karten zur besseren Übersicht.


H025: Allgemeiner Überblick über den Ausbau des Post-und Fernmeldewesens im Generalgouvernement in den ersten beiden Aufbaujahren

Nachdruck der vertraulichen Originalausgabe , 1941, 50 Seiten, 12,50 €, 170g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Interner vertraulicher Bericht der Deutschen Post Osten über den Aufbau  des Post- und Fernmeldewesens im Generalgouvernement in der Zeit vom 26.10.1939 – 30.09.1941. Super Unterlage für den geschichtlich Interessierten, viele Statistiken und Hintergründe für Entscheidungen zu Einstellungen, Portostufen, Abläufen etc. Inhalt:

– Verwaltungsorganisation

– Vergleiche mit den Verkehrszahlen der ehem. poln. Verwaltung

– Zahl der Postanstalten

– Postverkehr

– Postbeförderung

– Fernmeldewesen

– Personalwesen

– Einnahmen / Ausgaben

– Schlußbetrachtung (Galizien, Verwaltungsreform, Mittelbehörden)


H026: Dienstbehelf der Deutschen Post Osten.
Zustelldienst V, 2e

Nachdruck der Originalausgabe 1942, 90 Seiten, 12,00 €, 270g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Nachdruck des originalen Dienstbehelfs (nur in deutscher Sprache) mit dem Inhalt: – Postgeheimnis – Zustellung – Verfahren bei Verweigerung der Annahme – Sendungen an unbekannte Empfänger – Nachnahmen, Postaufträge, Paketzustellung, Eilsendungen, Telegrammzustellung – Zeitungsgelder, Zustellbuch, Firmenbuch, – ….


H027: Aufstellung der Lager und Gefängnisse im besetzen Polen 1939-45

Kurt Peters, 1990, 60 Seiten, 14,00 €, 180g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Mit einem Lagerverzeichnis, Lagerkategorien und Auszügen aus dem International Tracing Service HQ (Catalogue of camps and prisons in Germany and German-occupied territories)


H028: Die Ukrainische SS-Division Galizien /
Fremdvölkische Einheiten der Wehrmacht und Waffen-SS im GG (Verfügungen und Weisungen aus den Feldpostamtsblättern)

Elmar Josten, 2000, 192 Seiten, 19,90 €, 410g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Zusammenfassung dreier Handbücher: – Die Geschichte der ukrainischen SS-Division Galizien – Die Post der galizischen Einheiten – Fremdvölkische Einheiten der dt. Wehrmacht und Waffen-SS (Verfügungen und Weisungen aus Feldpostamtsblättern des RPM 1939-45).

 


H029: Chronik Generalgouvernement

Elmar Josten, 1994, 128 Seiten, 16,90 €, 290g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Zusammenstellung der Spitzenbeamten im Generalgouvernement. Tageweise Aufstellung der Ereignisse, Verordnungen, Verfügungen, Mitteilungen des  Generalgouverneurs, der Verwaltungsabteilungen der Militär- und Zivilverwaltung des Generalgouvernements und des Reichspostministers sowie der Krakauer und Warschauer Zeitung. 01.9.1939 – 30.1.1945


H030: Dokumentation über die Paketkarten (Inlands- und Auslandspaketkarten)

Otto Tahl, 2000, 400 Seiten, 35 €, 1070g Gewicht, sw

Beschreibung:

Das Buch ist unterteilt in Teil 1: innerhalb des GG Teil 2: Ausland Es werden alles Aspekte der Behandlung, Formulare, Versand, Zustellung, Zahlungen, Gebühren, Wertangabe, Nachnahme, Ein- und Ausfuhrbestimmungen, Eilsendungen, Lagerung, …. ausgiebigst erklärt und anhand von Paketkarten gezeigt. Dieses Standardwerk ist nicht nur für den Paketkartensammler geeignet sondern auch für den Sammler von Postgeschichte bzw. Portostufen, da die Erklärungen auch teilweise übertragbar sind bzw. auch die Problematik beim Briefversand erklären können. Eine jahrelange Forschungsarbeit und Zusammenstellung. Es gibt
nichts Besseres !!!


H031 Geschehnisse in Polen und im GG 1939-45 (in Wort und Bild)

Elmar Josten, 1994, 440 Seiten, 33,50 €, 920g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Dies soll die Geschichte des Generalgouvernements während der dt.Besetzung aufzeigen. Zeitungsausschnitte aus der Krakauer-Warschauer Zeitung zu verschiedenen Themenbereichen aus dem Generalgouvernement.

Berichte mit Bildern.


H032 Kommandobehörden und Dienststellen im Generalgouvernement 1939-45

Elmar Josten, 1992, 242 Seiten, 23,60 €, 550g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Auszüge aus dem Inhalt: – Straßenverzeichnis von Krakau mit
Umbenennungen – Distrikts Karten – Behörden und Dienststellen Krakau, Lublin, Radom, Warschau, Galizien – Verkehrswesen in Krakau – ….


H033: Deutsche Feldpost im GG 1939-45 (WH, Waffen SS, Polizei, …) mit Feldpostnummern

Elmar Josten, 1991, 345 Seiten, 32,00 €, 900g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Beschreibung: Auszüge aus dem Inhalt: – Spitzengliederung 1939/40 – Feldpostämter und Feldpostdienststellen – Truppen mit Einheitsnummern – Namensverbände im GG – Verbände und Truppen ohne Namen und Nummer – Luftstreitkräfte im GG – Truppenübungsplätze – Dt. und Fremdvölkische Polizei- und Schutzmannschaften – Kriegsgefangenen Einrichtungen bzw. Einheiten – Einheiten und Dienststellen der Organisation Todt (Speer) – Einheiten mit Feldpostnummern – Der praktische Feldpostdienst – Die Dienststellen der Feldpostämter – Feldpostnummern im Generalgouvernement


H036: Die Deutsche Reichsbahn, die Ostbahn, im Generalgouvernement

Elmar Josten, 1991, 297 Seiten, 27,00 €, 650g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Auszüge aus dem Inhalt: – Amtsblätter – verschiedene Schreiben von
Präsidenten – Abbildung verschiedener Belege, auch EDS – Fahrpläne, – Auszüge aus Zeitungen Grundsätzlich wurden viele Dokumente und Zeitungsausschnitte zusammengetragen zu dem Thema aneinandergereiht.
Damit ergibt sich eine gute Grundlage für eine weitere Beschäftigung mit diesem Thema.


H043: Anweisung für die Bearbeitung der
Feldpostsendungen im Bereich der Deutschen Reichspost

Zusammenstellung aus den Feldpostamtsblättern und
Anordnungsblättern der DRP, 1939-45, 156 Seiten, 18,00 €, 340g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Interessante Zusammenstellung von Anweisungen für den Umgang mit Feldpost. Wichtig für jeden, der sich mit der Deutschen Feldpost befasst.


H044: Nachweis der Besetzungen von Gebieten im GG durch russ. Streitkräfte 1944-45/ Die Feldeisenbahnmarken mit u. ohne Jahreszahl 1944/ Der Volkssturm im GG/ Die Kontrollkarte für den Auslandsbriefverkehr/ Einsatz Reichsdeutscher und Polen bei
Schanzarbeiten und Stellungsbau im GG und Reich/ Die Prämienaktion 1943/44 im GG lt. Erlaß der Regierung.

(Zusammenstellung mehrerer Handbuchteile), Elmar Josten, 1998, 167 Seiten, 18,90 €, 350g Gewicht, sw

Beschreibung:

Wirtschaftliche Zusammenfassung mehrerer kleinerer Handbücher mit folgenden Themen: – Nachweis der Besetzungen von Gebieten im GG durch russische Streitkräfte 1944/45 (Aus den OKW Berichten wird tagesaktuell der Frontverlauf aufgeführt) – Die Feldeisenbahnmarken mit u. ohne Jahreszahl 1944 (Alle verfügbaren Informationen und Abbildungen zu diesen Marken) – Der Volkssturm im GG (Informationen aus Zeitungen etc.)

– Die Kontrollkarte für den Auslandsbriefverkehr (Abbildungen und
Erklärungen der Einführung, Bedingungen und Verwendung dieser Karte als Voraussetzung für den Auslandsversand) – Einsatz Reichsdeutscher und Polen bei Schanzarbeiten und Stellungsbau im GG und Reich (Unternehmen Bartold und Tschechen sowie der Ausbau der Reichsschutzstellung vom Sommer 1944-1945) – Die Prämienaktion 1943/44 im GG (lt. Erlaß der Regierung des GG – Hauptabteilung Ernährung)


H048: Feldpost der Reichsbahn-, Eisenbahn-Einheiten und Dienststellen im II. WK und im GG/Auszüge aus den Amtsblättern des
RPM; Luftpost Zuschlagsgebühren und Luftfeldpostdienst Osten.

Zusammenstellung mehrerer Handbuchteile, Elmar Josten, 1993, 154 Seiten, 17,90 €, 340g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Wirtschaftliche Zusammenfassung zweier ehemaliger Handbücher zu einem  Handbuch. Inhalt: – Feldpost der Reichsbahn-, Eisenbahn-Einheiten und Dienststellen im II. Weltkrieg und im Generalgouvernement – Auszüge aus den Amtsblättern der Reichspostministeriums (RPMin) 1938-45 zur Luftpost-Zuschlagsgebühr und dem Luftfeldpostdienst im Osten.


H049: Feldpostamtsblatt 1939-44 (komplett alle Ausgaben von 1939- 1944)

Nachdruck der Originalausgabe, 1939-45, 500 Seiten, 45,00 €,
750g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Alle Ausgeben des Feldpostamtsblattes in einem Handbuch. Hilfreiche Unterlagen für den Feldpostsammler und -forscher. Nicht nur für Sammler des Generalgouvernements.


H050: Die Postsachekarten des Generalgouvernements / Die Dienst-Postsachekarten des Generalgouvernements

Michael Schweizer, 2005, 110 Seiten, 21,90 €, 360g Gewicht, farbe

Beschreibung:

Teil 1: Postsachekarten Abbildung und Auflistung der 7 bekannten Postsachenkarten mit den 26 verschiedenen Texten rückseitig. Zusätzlich werden Druckunterschiede erfasst. Eine Übersicht über alle bisher belegten Postsachkarten (welche Karte mit welchem Text) rundet das Buch ab. Teil 2: Dienst Postsachekarten Abbildung und Auflistung aller Dienst-Postsachekarten sowie die Erklärung der Entstehung dieser Karten, was auch erklärt, warum diese so selten sind.


H051: Die Versandstellen für Sammlermarken, zuständig für die Belieferung der Marken des Generalgouvernements

Michael Schweizer, 2007, 164 Seiten, 21,00 €, 700g Gewicht, farbe

Beschreibung:

Erklärung der Arbeit der Versandstelle für Sammlermarken Berlin und Krakau. Aufbau, erste Zeit, Schließungen und Verlegungen, die Arbeit der Stempelung und Bestellung, devisenrechtliche Besonderheiten sowie die zugehörigen Formulare von der Bestellung über die Information bis zurAuslieferung an Händler wie Sammler. Einzigartige vollständige Übersicht über die Arbeit der Versandstellen inklusive deren Verlegungen bei
Kriegsende.


H048: Feldpost der Reichsbahn-, Eisenbahn-Einheiten und Dienststellen im II. WK und im GG/Auszüge aus den Amtsblättern des
RPM; Luftpost Zuschlagsgebühren und Luftfeldpostdienst Osten.

(Zusammenstellung mehrerer Handbuchteile) Elmar Josten, 1993, 154 Seiten, 17,90 €, 340g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Wirtschaftliche Zusammenfassung zweier ehemaliger Handbücher zu einem Handbuch. Inhalt: – Feldpost der Reichsbahn-, Eisenbahn-Einheiten und Dienststellen im II. Weltkrieg und im Generalgouvernement – Auszüge aus den Amtsblättern der Reichspostministeriums (RPMin) 1938-45 zur Luftpost-Zuschlagsgebühr und dem Luftfeldpostdienst im Osten.


H052: Die Postgebühren des Generalgouvernements –
Kurzübersicht für Belegsammler

Elmar Josten, 2000, 60 Seiten, 12,00 €, 260g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Übersicht über die wichtigsten Portostufen für Briefe, Postkarten, Päkchen und Pakete, Telegramme sowie Sonderleistungen (Einschreiben, Eilboten, Eigenhändig, Dringend, ….) Gute Übersicht um in kürzester Zeit die gängigsten Portogebühren nachrechnen zu können. 3-sprachiges Handbuch (Deutsch, Englisch, Französisch), übersetzt von Didier Jadot.

Für eine vollständige Übersicht aller Postgebühren im Deutschen Reich wie in den besetzten Gebieten benötigen Sie außerdem: Handbuch H52 Postgebühren im GG Handbuch H72 Weltpostkongress Buenos Aires 1940

Handbuch H77 Europäischer Weltpostkongress Wien 1942 Handbuch H78 Briefpostbuch 1940


H053: Die V-Stempel des Generalgouvernements

Manfred Teckert, 2006, 160 Seiten, 21,00 €, 440g Gewicht, farbe

Beschreibung:

Dieses farbige Handbuch erklärt die Geschichte der V-Stempel Aktion in den besetzen Gebieten. Es werden alle bekannten V-Stempel gelistet und unterschieden. Die Stempeldaten der einzelnen bekannten Stempel sind aufgeführt sowie die Orte in denen diese Verwendung fanden. Eine notwendige Übersicht für jeden Postgeschichtler, der mehr über V-Stempel
wissen möchte.


H054: Die Ganzsachen des Generalgouvernements

Detlef Pfeiffer, 2006, 60 Seiten, 12,00 €, 360g Gewicht, farbe

Beschreibung:

Das Handbuch über die Ganzsachen stellt eine ideale Ergänzung zum Ganzsachen-Katalog dar. Jede Karte wird abgebildet, die Portostufe wird erklärt und die Verwendung aufgezeigt. Für Spezialsammler werden Druckunterschiede gezeigt.


H055: Die Probedrucke und Essays des
Generalgouvernements

Detlef Pfeiffer und Michael Schweizer, 2009, 120 Seiten, 19,50 €, 360g Gewicht, farbe

Beschreibung:

Einzigartige Übersicht aller bekannten Probedrucke des
Generalgouvernements. Sortiert und gruppiert anhand des Michel Katalogs sind die Probedrucke, Zeichnungen und Fotoessays fast ausnahmslos farbig abgebildet. Die beiden BPP Prüfer haben mit ihrem Wissen alle erreichbaren Probedrucke aus verschiedenen Großsammlungen zusammengetragen um dieses Werk möglich zu machen. Eine großartige Übersicht für den Spezialsammler oder für den Aufbau eines Exponats.


H057: Dokumentation über die Postbüro und Postagentur Stempel

Bernhard Albrecht, 1991, 150 Seiten, 19,50 €, 350g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Übersicht und Abbildung aller bekannter Postbüro und Postagenturstempel.
Aktualisiert 2013.


H058: Die Geschenkhefte der Deutschen Post Osten

Michael Schweizer, 2007, 54 Seiten, 11,20 €, 160g Gewicht, farbe

Beschreibung:

Farbige Abbildung aller bekannten Geschenkhefte der Deutschen Post Osten im Generalgouvernement. Zusätzlich werden auch die Geschenkhefte der Staatsdruckerei Wien sowie die seltenen Geschenkhefte an Minister  abgebildet. Einmalige farbige Übersicht aller bekannten Geschenkhefte.


H059: Die Prämienmarken des Generalgouvernements

Marius Bochniak, Jan Olenski, Michael Schweizer, 2008, 40 Seiten, 9,50 €, 180g Gewicht, farbe

Beschreibung:

Farbige Übersicht mit kurzer Einführung über die Prämienmarkenaktion1943/44. Zusätzlich zur Abbildung aller Marken werden auch die Spinnstoff und Eisenmarken abgebildet sowie weitere Marken, die zur „Leistungssteigerung“ in der Landwirtschaft vorgesehen waren.


H060: Die Marken, Plattenfehler, Bogenmerkmale, Abarten und Makulatur des Generalgouvernements

Michael Schweizer, Heinz-Erwin Jungjohann, 2006, 130 Seiten, 18,50 €, 580g Gewicht, farbe

Beschreibung:

Tiefgehende Aufführung aller Marken des Generalgouvernement mit Detailinformationen zur Ausgabe, Zähnung, Gummierung, Merkmale von Marken und Bogenrändern, Auflagen sowie ungezähnten Marken bzw. Makulatur und Plattenfehlern. Das Buch, das eine ideale Ergänzung zum Katalog darstellt wurde auf Rang 2 mit Gold prämiert und ist das Meistverkaufte Buch der Arbeitsgemeinschaft. Übersetzt in 3 Sprachen.


H061: Erweitertes Ortsverzeichnis mit allen
Postämtern und Postamtsstellen

Rudolf Mietke, 1985, 950 Seiten, 65,70 €, 1500g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Jahrelange Archivarbeit von Rudolf Mietke machte dieses Werk erst möglich.

Es sind alphabetisch alle Orte des Generalgouvernements aufgeführt. Zusätzlich zu den Orten sind Informationen über die Anzahl der Bewohner, wichtige Dienststellen, Abhängigkeiten zu anderen Orten sowie Informationen über ein mögliche Posthilfsstelle, Postagentur oder Postamt enthalten. Dieses Werk konnte von Rudolf Mietke vor seinem Tode noch fertiggestellt werden und von Otto Tahl nach dem Tode druckfertig bearbeitet werden. Eine solche umfangreiche Dokumentation über die Orte im Generalgouvernement gibt es sonst nicht bzw. hat es auch damals nie gegeben.


H062: Die Hans Frank-Marke (Die britische
Propagandafälschung für das Generalgouvernement)

Wolfgang Baldus, Michael Schweizer, 2014, 40 Seiten, 13,00 €, 200g Gewicht, farbe

Beschreibung:

3. ergänzte Auflage. Das Standardwerk über die britische
Propagandafälschung, der sogenannten Frank-Marke. Das Buch erklärt die Herstellung in England, die Verteilung der Marken über den Widerstand, die Einschleusung in den Postbetrieb sowie die Beschlagnahme von Briefen auf dem Postamt. Natürlich sind alle bekannten Briefe abgebildet sowie Abbildungen aller bekannten Stempel mit den fraglichen und den falschen Stempeln. Herr Baldus, Spezialist für Propagandamarken sowie Herr Schweizer, BPP Prüfer für das Generalgouvernement und Frank-Marken haben zusammen ein bilinguales Werk verfasst, das in dieser Form keine Fragen mehr offen lässt. Interessant für jeden Postgeschichtler,  Propagandasammler und geschichtlich interessierten Leser. 3. Auflage seit 2008


H063: Der Einsatz des Forstschutzkommandos im Generalgouvernement

Karl-Heinz Utz, 2008, 55 Seiten, 11,50 €, 180g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Übersicht über die Arbeit des Forstschutzkommandos im
Generalgouvernement. Die Arbeit des Forstschutzkommandos,
Verordnungsblätter und Bekanntmachungen, Schriftstücke gefallener Forstschutzmänner, Lied, Aufruf, Belege und Leitungsausschnitte.


H064: Aufstellung und Einsatz ausländischer Einheiten im Generalgouvernement

Elmar Josten und Karl-Heinz Utz, 2008, 85 Seiten, 19,50 €, 490g Gewicht, sw

Beschreibung:

Übersichtliches Handbuch zu den einzelnen ausländischen Einheiten, die im Generalgouvernement stationiert oder im Einsatz standen. Auszug aus dem Inhalt:

– Übersichtsschema der Legionen

– Die Ostlegionen 1941-45

-Armenische Legion,

– Aserbeidschanische Legion – Galizische Legion -Georgische Legion

– Kalmückenverband Dr. Doll

– Osttürkischer Waffenverband der SS

– Kaukasische Legion – Brigade Kaminski

-Turkestanische Legion

– Wolga – Tatarische Legion

– Truppenübungsplätze

– Aufstellung mit Feldpost Nummer

– Fremdvölkische Polizei und Schutzmannschaftsbataillone

– Verzeichnis der Ostwachzüge

– Postverkehr

– Kriegsgefangeneneinheiten


H065: Die Formulare der Deutschen Post Osten im Generalgouvernement

Michael Schweizer und Otto Tahl, 2008, 90 Seiten, 23,50 €, 400g Gewicht, farbe

Beschreibung:

Abbildung aller bekannten Formulare die für den Post- und
Fernmeldebetrieb aber auch für die interne Verwaltung benötigt wurden.

Alle Dokumente sind sortiert nach der Formularabkürzung „DPO“ für Deutsche Post Osten und der Formularnummer.


H066: Die Sonderstempel und Gedenkkarten der Deutschen Post Osten im Generalgouvernement

Michael Schweizer, 2004, 200 Seiten, 26,90 €, 450g Gewicht, farbe

Beschreibung:

Auflistung und Abbildung aller 38 Sonderstempel mit der Unterscheidung zu einem evtl. 2. benutzten Stempel, die Aufführung der Verwendungszeit auf dem Postamt und evtl. der Versandstelle für Sammlermarken. Abbildung der bekannten gefährlichen Fälschungen. Zusätzlich werden die von der Deutschen Post Osten offiziell verausgabten Gedenkblätter abgebildet.

Dieses Buch zeigt nicht nur sondern informiert und erkärt auch die Unterschiede der Stempel, der Verwendung und der Seltenheit einiger Stempel. Ein Standardwerk für jeden Sammler von Sonderstempeln des Generalgouvernements. Prämiert auf Rang 2 mit Gold, geschrieben vom BPP Prüfer für dieses Gebiet und übersetzt in 2 Sprachen.


H067: Die Werbestempel der Deutschen Post Osten im Generalgouvernement

Michael Schweizer, 2009, 60 Seiten, 16,50 €, 290g Gewicht, farbe

Beschreibung:

Übersicht der 18 Werbestempel des Generalgouvernements. Aufgeführt sindauch die Stempelmaschinen. Alle Stempel sind mit Varianten und anderen Orten aufgeführt, abgebildet als Stempel wie auch auf Beleg und der Verwendungszeitraum der Stempel ist angegeben. Die Seltenheit mancher Stempel und die Häufigkeit anderer Stempel macht dieses kleineSammelgebiet interessant. Auch die Werbeklischees bieten für den Sammler anderer Gebiete eine durchaus interessante Erweiterung. Dieses Buch wurde von dem zuständigen BPP Prüfer für das Generalgouvernement
geschrieben. 2. Auflage.


H068: Postort heißt Stempel im Generalgouvernement

Manfred Teckert, 2012, 78 Seiten, 14,00 €, 190g Gewicht, farbe

Beschreibung:

Standardwerk der sogenannten „Postort heißt …“ Stempel desGeneralgouvernement. Hintergründe für die Einführung der Stempel, Verwendung in den einzelnen Distrikten, Unterschiede in Form, Farbe und Stempelung. Dieses Buch wurde von Manfred Teckert mit der Unterstützung der Sammler und Mitglieder der ArGe Generalgouvernement erarbeitet.  Aufgrund fehlender Archiv-Unterlagen wurde alles erfasst, was an Unterlagen und Belegen aufgefunden werden konnte.


H071: Fragen und Antworten aus 30 Jahren Rundbriefen der Arbeitsgemeinschaft Generalgouvernement

Zusammenstellung von Otto Tahl, Otto Tahl, 2011, 400 Seiten, 27,00 €, 590g Gewicht, sw

Beschreibung:

In über 35 Jahren Forschung der Arbeitsgemeinschaft Generalgouvernement sind rund 66 Rundbriefe entstanden. In all diesen Rundbriefen gibt es eine Rubrik „Fragen und Antworten“. All diese Fragen über die Jahre wurden nummeriert und mit der Antwort zusammengefasst. Dies gibt einen sehr guten Überblick für Neueinsteiger dieses Sammelgebietes, sich einzulesen in Fragen, die Sammler damals bis heute beschäftigt haben und die passenden Antworten dazu. 400 Fragen und Antworten lösen die meisten Fragen die man hat, wenn man sich mit diesem Sammelgebiet befasst.

Unglaublich, welches Wissen sich hier zeigt. Die Fragen und Antworten sind meist mit Abbildungen.


H074: Der Postschutz und Postluftschutz im Dritten Reich und den besetzten Gebieten

Michael Schweizer, 2014, 374 Seiten, 24,50 €, 645g Gewicht, farbe

Beschreibung:

Über den Postschutz, eine bewaffnete Einheit der Deutschen Reichspost von 1933-45, ist bis heute nur wenig bekannt. Gründe sind die anfängliche Geheimhaltung sowie die spätere Überführung der bewaffneten Postbeamten in die SS. Eine Aufbereitung nach Kriegsende hat dadurch auch kaum stattgefunden. Der Autor Michael Schweizer ist durch viele Fachbücher auch außerhalb der Arbeitsgemeinschaft Generalgouvernement bekannt. Er hat mit diesem Buch ein Werk geschaffen, das Dokumente aus den Bundesarchiven, alle bekannten philatelistischen Sammlungen sowie Informationen und Bilder von Uniform- bzw. Waffensammler mit seiner über viele Jahre zusammengetragenen großen Sammlung kombiniert. Dieses Buch geht mit dem Inhalt auch über die Philatelie hinaus. Die Themen Gliederung und Führung des Postschutzes, Ausbildung, Schulen, Finanzierung, Aufgaben, Fronthilfe DRP, Überführung in die SS und Aufgaben des SS-Postschutzes sowie der SS-Kraftfahrstaffel (Waffen-SS) und deren Einsatzgebiete bilden die Kernpunkte des Buches. In der Anlagefinden sich detailliertere Informationen zur Uniformierung, Ausweisen, Bewaffnung, Anweisungen für den Postschutz, Feldpostnummern- und Stempelübersicht sowie Auszüge aus den Vernehmungen bei den Nürnberger Prozessen.


H075: Die Sondermarke zum 400. Todestag des deutschen Astronomen Nikolaus Kopernikus

Kurt Peters, Michael Schweizer, 2013, 57 Seiten, 11,25 €, 150g Gewicht, farbe

Beschreibung:

Ein ganzes Buch nur über eine Briefmarken. Ja, die Informationen über diese Marke im dekorativen Kleinbogen von dem es sogar noch Druckbogen auf Andruckpapier, Probedrucke, offizielle Gedenkkarte, Versandtaschen der Staatsdruckerei Wien, Bestelllisten der Versandstelle für Sammlermarken Krakau sowie viele Besonderheiten und Plattenfehler existieren, haben für ein ganzes Buch gereicht. Unglaublich was es zudieser Marke, MiNr. 104, alles gibt.


H077: Europäischer Weltpostkongress, Wien 1942

Nachdruck der Originalausgabe, 1942, 174 Seiten, 19,90 €, 370g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Im Nachgang zum Weltpostkongress in Buenos Aires 1940 fand imGroßdeutschen Reich der Europäische Weltpostkongress in Wien 1942 statt.
Das Originale Buch, das Portovergünstigungen für die über teilnehmenden Länder im grenzüberschreitenden Verkehr regelt, erschien in deutscher und italienischer Sprache. Das Buch wurde aufgrund des Volumens nur in deutscher Sprache 1:1 gedruckt. Da weder 1940 noch 1942, nach tiefgreifenden Änderungen ein weiteres Briefpostbuch erschien, empfehlen sich folgende Handbücher als Ergänzung um eine vollständige Übersicht über die möglichen Portostufen zu erhalten. Für eine vollständige
Übersicht aller Postgebühren im Deutschen Reich wie in den besetzten Gebieten benötigen Sie außerdem: Handbuch H52 Postgebühren im GG

Handbuch H72 Weltpostkongress Buenos Aires 1940 Handbuch H77 Europäischer Weltpostkongress Wien 1942 Handbuch H78 Briefpostbuch 1940

H078: Briefpostbuch 1938

Nachdruck der Originalausgabe, 1938, 290 Seiten, 29,50 €, 660g Gewicht, sw.

Beschreibung:

Das letzte erschienene Briefpostbuch des Deutschen Reiches mit allen postalischen Verordnungen, gültig für das Deutschen Reich bis 1945. Da weder 1940 noch 1942, nach tiefgreifenden Änderungen ein weiteres Briefpostbuch erschien, empfehlen sich folgende Handbücher als Ergänzung um eine vollständige Übersicht über die möglichen Portostufen zu erhalten. Handbuch H52 (Postgebühren im GG) Handbuch H72 (Weltpostkongress Buenos Aires 1940) Handbuch H77 (Europäischer Weltpostkongress Wien 1942) Handbuch H78 (Briefpostbuch 1940)


H082: Dokumentation über die Postaufgabestempel im Generalgouvernement 1939-45

Bernhard Albrecht, 2015, 116 Seiten, 18,50 €, 260g Gewicht, farbe

Beschreibung:

Auflistung und Abbildung aller bekannten Ost-Aufgabestempel (Ortsstempel) des Generalgouvernements, einsortiert in verschiedeneKategorien. Übersicht und Abbildung aller Bahnpoststempel des Generalgouvernements. Aufstellung aller von Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Generalgouvernement gemeldeten Stempeldaten aller Ortsstempel des Gebietes. Gute Übersicht, wann welcher Stempel verwendet wurde. Zusätzlich Kurzübersicht der Sonder-, Werbe- und Absenderfreistempel, der Bezirksstempel, Zahlkartenstempel, Tarnstempel,
Dienstsiegel und Zeilenstempel der DPO und DDPO.


H084: Das Gedenkblatt G1

Didier Jadot, 2015, 50 Seiten, 18,50 €, 260g Gewicht, farbe

Beschreibung:

Schöne Studie über das 1. Gedenkblatt der Deutschen Post Osten.
Druckunterschiede, Plattenfehler, Verwendung etc.

ArGe im Bund deutscher Philatelisten e.V. und Studiengruppe der Poststempelgilde e.V