Briefmarken/Probdrucke

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  frank.steinert vor 10 Monate, 3 Wochen.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #278

    frank.steinert
    Keymaster
    #334

    frank.steinert
    Keymaster

    Wohltätigkeitssonderausgabe zu Gunsten des Kulturfonds

    Zwei verschiedene Formnummerntypen (Mi.-Nr. 120 – 123)

    Briefmarken-Schalterbögen sind allseitig von einem ungedruckten bzw. bedruckten Rand unterschiedlicher Breite versehen. Auf den bedruckten Bogenrändern finden sich Bogenranddrucke unterschiedlicher Zweckbestimmung. Sie geben Rückschlüsse und Hinweise auf Entwerfer, Stecher, Ausgabeanlass, Druckerei, Druckverfahren, Auflagen, Zähnung usw. Oft wurden die Bogenränder auch für propagandistische Zwecke des Hitlerregimes verwendet wie z. B. Hoheitsadler mit Hakenkreuz, Jahres- und Gedenktage des Generalgouvernements und der NSDAP, Geburtstage des „Führers“ usw.

    Bild 1

    #335

    frank.steinert
    Keymaster

    Handbuch H 55: Die Probedrucke und Essays des Generalgouvernement

    Für alle Sammler von Probedrucken sei obiges Handbuch empfohlen.

    Dieses Buch gibt es auch in Englischer Sprache.

    Bild 1

    #336

    frank.steinert
    Keymaster

    Betreff des Beitrags: Re: Neues Handbuch der ArGe: Kopernikus – H75

    In unserem letzten Handbuch über die Kopernikus Marke sind 2 Bilder eines Kleinbogens von MiNr. 104 I in schwarz/weiß abgebildet. Nachfolgend das Bild nun in Farbe.
    Wer möchte, kann sich das Bild ausschneiden und in sein Handbuch einkleben.

    Dieses Buch gibt es auch in Englischer Sprache.

    Bild 1

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

ArGe im Bund deutscher Philatelisten e.V. und Studiengruppe der Poststempelgilde e.V